DIE GEOGRAPHIE
Santa Eugènia liegt innerhalb der Pla de Mallorca (mallorquinischen Tiefebene) und besitzt eine Fläche von 2048 km2 und hat 1.573 Einwohner (laut der aktuellsten Daten), die sich Taujans nennen. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 50,4 Einwohnern/km2, unterhalb des Durchschnittes der Gebiete außerhalb Palmas. Neben Santa Eugènia gibt es noch die Dörfer ses Alqueries, ses Olleries und ses Coves. Die Gemeinde grenzt im Osten an Sencelles, im Süden an Algaida, im Südwesten an Palma, im Westen an Santa Maria del Camí und im Norden an Consell. Die Gemeinde liegt auf 150m Höhe, zu Fuße des Osthangs des Berges Monte de Santa Eugènia.

Das Klima ist trocken, mit Ausnahme des äußersten Südwestens, der semiarid geprägt ist. Im Jahresdurchschnitt liegt die Höchsttemperatur bei 30- 32°C. Die Tiefstwerte liegen aufgrund der thermischen Inversion bei 4-6°C in der Ebene und bei 6-8°C auf dem Berg Son Seguí. Der durchschnittliche jährliche Niederschlag liegt bei 500-600 mm, außer im äußersten Südosten (400-500 mm). Die vorherrschenden Windrichtungen sind Südwest, Nordwest und Ost.

Die Gemeinde liegt im Flussgebiet des Torrente de Muro und im Bewässerungsgebiet von Sant Jordi, die wiederum zum natürlichen Bewässerungssystem von Alcúdia und Palma gehören. Der Torrente de Solleric, auch Torrent de Biniali oder de Sencelles genannt, nimmt direkt das Wasser aus dem nördlichen Teil des ersten Gebietes auf und, über die Bewässerungsgräben von Son Mascaró, das Wasser aus dem übrigen Gebiet und den nördlichen Hängen der Berge Monte de Son Seguí und Monte de Santa Eugènia.

 

Zur Vegetation: Die bewaldete Fläche machte 1933 36,56% der Gemeinde aus. Die Pinie ist am weitesten verbreitet und wechselt sich oft mit Sträuchern und Steineichen ab. Pinienwälder bedecken den größten Teil der Berge Son Seguí und Santa Eugenia und den südlichen Teil des dritten Gebietes, vor allem die Gebiete von Sa Cova, Son Matxina, Sa Talaia, Son Tano und Sa Torta. Dagegen dominieren Olivensträucher auf den Anhöhen der bereits erwähnten Berge. Aufgrund des Gesetzes zum Schutz von Naturräumen der Balearen (1991) wurde hier eine Fläche von 538 Ha des Monte de Son Seguí zu einer Área de Especial Interés -ANEI- (Gebiet von besonderem Wert) erklärt. Davon gehören 166 ha zu Santa Eugènia.

.

DIE BEVÖLKERUNG

Zu der Gemeinde Santa Eugenia gehören vier Orte: das Dorf Santa Eugenia, ses Alqueries, ses Olieries und ses Coyes. Laut einer Zählung aus dem Jahre 1991 lebten damals 917 Bewohner in der Gemeinde, 774 in Santa Eugenia selbst (83,86%), 82 in ses Olleries (9,49%), 43 in ses Alqueries (4,69%) und 18 in ses Coves (1,96%).

Die Bevölkerungsentwicklung

ES
U poblacional
TOTAL
ALQUERIES
0001799
124h
COVES
0002299
42h
OLLERIES
0003899
128h
SANTA EUGÈNIA
0004301
991h
SANTA EUGÈNIA
diseminats
288h
TOTAL  
1573h